Der Urlaubsbericht

Das Meer…

Da hängt ja noch etwas über mir :). Am Ende hat es jetzt doch viel länger gedauert als ich das erwartet habe. Seit ende des Urlaubs bis jetzt gab es wieder viel Arbeit und nach der Arbeit wollten meine Kleinen ihren Teil von Papa abhaben womit mir dann oftmals die Lust Abends endgültig vergangen war. Beide Kleinen sind sehr lieb und auch liebenswert, aber doch auch gern mal anstrengend (auf ihre liebenswerte Art).

Nun die texte hatte ich ja zum größten teil direkt während der Reise geschrieben. Martina hatte Abends meist gelesen und ich eben getippt. So war das nicht eine gar so große Baustelle. Schwieriger war da schon die optische Gestaltung, sowohl des WordPress Frameworks, als auch die der Beiträge.

Die Bilder haben ihre Zeit gebraucht, Dias entwickeln ist in der heutigen zeit ja leider keine Aktion von drei tagen mehr. Das Scannen hat dann auch noch eine weile gebraucht, von der Nachbearbeitung ganz zu schweigen. Aber das habe ich alles hinter mir, jetzt geht es nur noch darum ein letztes Mal zu selektieren und die endgültige Auswahl einzubringen. Sobald das geschehen ist, gebe ich den Bericht frei und hoffe das er dem einen oder anderen gefällt. Wenn nicht ist mir das eigentlich auch ziemlich schnurz, selbst jetzt beim Korrektur lesen freue ich mich eigentlich noch über die schönen tage und auf unsere Wiederkehr in diesem Jahr (zu Silvester versprochen :)).

Den Blick aufs Meer gibt es dann schonmal als Vorgeschmack. Wo das herkommt gibt es noch viel mehr…

Mark