So frisch und grün….

 

Bahnhof Kastel, Geisterlinie 55

Es ist wieder Frühling. Und was vorher ein Verdacht war, ist jetzt Gewissheit. Über die Jahre hatte ich immer das Gefühl dass es von den ersten grünen Anzeichen bis zur vollen Blätterkrone doch nicht länger als zwei Wochen dauern kann. Tatsächlich sind es in diesem Jahr ein paar Tage mehr, aber nicht viele und selbst die paar Tage mehr hängen schon an der Definition von „volle Krone“.
Da ich ja einen großen Baum in meinem plusEins Bildausschnitt habe, kann man schön beobachten wie es Tag für Tag mehr wird, schönes, sattes, helles Grün.

Eleonorenstraße

Da wir im Moment die ersten dauerhaft warmen Tage haben, habe ich mir dann auch überlegt etwas anderes auszuprobieren. Besser, etwas Vorhandenes zu verbessern. Auf der Biologie basierend (und diverser Literatur) sollte der Effekt, das Blattgrün (Chlorophyll) infrarotes Licht sichtbar macht, sich über das Jahr verändern. Theoretisch sollte der Effekt schwächer werden. Daher habe ich vor in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen ein Infrarotbild in das plusEins Projekt einzupflegen, aktuell am Sonntag geschehen. Ich finde es ist ganz gut geworden und das frische Pflanzengrün nebst strahlender Sonne hat sicher auch nicht geschadet.

6. April 2014, 11:05Uhr, plusEins

Wir waren dann am Nachmittag, obwohl ich immer noch noch nicht richtig fit bin, bei uns in der Gegend unterwegs und ich habe noch ein paar mehr Aufnahmen gemacht. Da ich sowohl Strecke als auch Plätze sehr gut kenne. Werde ich diesen Spaziergang mit Frau und Kamera im laufe des Jahres sicher wiederholen und Aufnahmen zum Vergleich machen.

Noch ein Wort zu den Aufnahmen. Alle sind mit einer Alpha700 entstanden, die bekannter Maßen nicht allzu infrarot empfindlich ist, dank des guten IR-Filters vor dem Chip. Aber so paradox das klingt, gerade deshalb verwende ich sie gern. Ich liege mit der Kamera in einem ähnlichen Belichtungsfenster wie ich es mit einem IR820 mit 720nm Filter liege, mit gleichem Filter. Ich habe auch eine F828 die mit einem deutlich stärkeren Filter, 950nm, noch die eine oder andere Aufnahme aus der Hand zulässt, aber das ist für mein Empfinden nicht dasselbe. Die Surrealität wird noch einmal gesteigert durch den Fakt das die vergangene Zeit das Bild noch einmal verändert, das bewegte Objekte fast vollständig verschwinden oder in eine homogene, weiche Oberfläche verwandelt werden.

Na ja, hier ein paar Schnappschüsse, die veranschaulichen was ich sagen möchte….

Garten am Damm

Häuschen im Schnee

Rheinwiesen

Heuss Brücke

Reduit