Zeit

 

West Branch Reservoir

Wir wollen immer das haben was wir nicht bekommen können und je unerreichbarer es erscheint um so verführerischer erscheint es uns dann doch. Im Umkehrschluss dazu gehen wir mit vielen Sachen sehr verschwenderisch um, eben weil sie einfach zu bekommen sind.

Für mich ist momentan das verführerischste Zeit, das was ich eben nicht unbegrenzt habe. Viel Arbeit in einer so reizvollen Umgebung. Jede Minute könnte ich mit einer Kamera in den Wälder verbringen, aber ich kann es eben nicht, da die Arbeit hier dann doch im Vordergrund steht. Im Gegenstück ist es Wasser was wir im Übermaß verschwenden, wo es doch so leicht zu bekommen ist. Hahn auf und das Wasser ist in bester Qualität da.
Nun, ich habe dann an einem der letzten Wochenenden doch die Zeit gefunden in den Wäldern zu verschwenden und mit dem Ablichten der unglaublichen Farben in den Wäldern hier Connecticut. Natürlich in meinen „Lieblingsgebieten“, sprich an den großen Stauseen im Nordwesten des Staates.
Mir ist hier sehr eindrucksvoll vorgeführt worden das wir vielleicht etwas zu verschwenderisch mit den Selbstverständlichkeiten unseres Lebens umgehen.
Wo wir uns mit unseren Begehrlichkeiten zurück halten, weil wir sie uns nicht leisten können oder sie uns schaden sind wir nicht so klug bei den Selbstverständlichkeiten.
Das West Branch Reservoir ist fast leer. Der Stausee ist eines der wichtigeren Reservoirs für die Trinkwasserversorgung in Conecticut. Wie gern habe ich die beiden Dämme abgelichtet die das Wasser anstauen, aber es ist schon erschreckend zu sehen das plötzlich drei Viertel der Staumauer zu sehen sind und Straßen befahrbar sind, die im Normalfall (oder zu jeder früheren Gelegenheit die ich da war) unter Wasser liegen.
Auf eben diesen Straßen bin ich dann auch „durch“ den Stausee gefahren, ist schon ein merkwürdiges Gefühl wenn man sehr gut am Hang neben sich erkennen kann das man eigentlich 15 oder 20m unterhalb des Wasserspiegels umherfährt.
Interessant war dann auch das erstmals seit etlichen Jahren eine Brücke zugänglich wird die sonst unter Wasser liegt. Da stand ich nun an einer Brücke über den Farmington River weit unter Wasser und habe drüber nachgedacht wann ich das letzte Mal drüber nachgedacht habe das Trinkwasser irgendwo herkommt bevor es aus dem Wasserhahn kommt und das diese Quelle vielleicht nicht unbegrenzt verfügbar ist.

mhh,

M